Pressemitteilung von AVN und BUND

AVN freut sich: Die Bahn kehrt nach Hess. Lichtenau zurück PresseübersichtAttraktive Schiene!

Kassel u. Frankfurt/M, 24.01.2006

Werra-Meißner-Kreis
LKW-Durchfahrverbot bleibt in Kraft
BUND und AVN werden Gerichtsurteil prüfen

Der BUND Landesverband Hessen und die Aktionsgemeinschaft Verkehr Nordhessen (AVN) begrüßen die im Rahmen des Eilverfahrens vor dem hessischen Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Kassel erfolgte Bestätigung des LKW-Durchfahrverbotes.

Die beiden Organisationen kündigen aber auch eine kritische Prüfung des weiteren Verfahrens betreffend die weiterhin anhängige Klage der Tank- und Rastanlage an. Das Gericht hatte in seinem Beschluss zum Eilverfahren für die Behandlung der Klage im weiteren Verfahren angekündigt, dass Geeignetheit und Erforderlichkeit des Fahrverbotes zum Schutz der Wohnbevölkerung zu prüfen sein werden. Hieran ha-ben AVN und BUND keinen Zweifel und fordern eine Beibehaltung der Maßnahme, deren Einführung im Sommer 2005 maßgeblich auf ihre Aktivitäten zurückzuführen sei.

„Die Anwohner der nordhessischen Bundesstraßen 7 / 27 / 400 konnten spürbar aufatmen. Wir wollen, dass der LKW-Verkehr auf den vorhandenen Autobahnen bleibt“ so AVN-Sprecher Klaus Schotte zur aktuellen Entwicklung. BUND und AVN werden erneut juristischen und fachlichen Beistand hinzuziehen um die weiteren Schritte zu prüfen. Das LKW-Durchfahrverbot bleibe ein wichtiger Bestandteil des umweltver-träglichen Verkehrskonzeptes für Nordhessen.



Für Rückfragen:
Lutz Katzschner, BUND-Landesvorstand, Tel. 0561 / 804-2796
Klaus Schotte, AVN-Sprecher, 0561 / 87 83 84

Weitere Informationen im Netz unter www.bund-hessen.de und www.avn.cooltips.de

 

Presseübersicht zur Presseübersicht
18.01.2006
AVN freut sich: Die Bahn kehrt nach Hess. Lichtenau zurück
30.01.2006
Attraktive Schiene!


URL dieser Seite: http://avn.cooltips.de/pm.php?id=200601241138187395 (ehr edit)